Let’s Improvise

Let’s Improvise sind ca. 10 Rhythmiker_innen, 1 Tanzpädagogin und wechselnde Jazzmusiker, mehrheitlich aus der Hochschule für Musik und Theater Hannover, die Tanz und Klang  gleichberechtigt zu einer Performance vermengen.

Seit Herbst 2014 treffen wir uns alle 4-6 Wochen, um im Rahmen von Improvisationsmodellen das Klang- und Bewegungsmaterial im Moment erfinden. In diesem schöpferischen Interagieren treffen sich Ereignis und Ergebnis im Hier und Jetzt, die Performer_innen sind Komponist_in, Choreograph_in und Interpret_in in einer Person, in einem Raum zur selben Zeit.

Die Spannung, wie sich eine Situation entwickelt teilen wir mit der Gruppe und bisweilen auch mit Zuschauenden und Zuhörenden. Durch die Erfahrung der Performer*innen gelingt die Gradwanderung teils ohne Planung aus dem Vollen zu schöpfen und teils die Improvisationsverläufe zu skizzieren. Durch konzentrierte Wahrnehmung und Wahrgebung auf allen Kanälen mündet das Geschehen in kuriosen, anmutigen, sperrigen und -wörtlich genommen- wunderbaren Momenten.

Zum Studiengang Rhythmik gehört neben einer klassischen und perkussiven Instrumentalausbildung auch Bewegungstechnik, Klavierimprovisation und die künstlerische Gestaltung zwischen Musik und Bewegung. „Let’s Improvise“ begegnet diesen sicht- und hörbaren Dialogen zwischen Körper und Klang, zwischen Solisten und Gruppeninteraktionen. Unsere Medien sind alles, was der Körper, die Stimme, der Raum und unser vielfältiges Blas-, Schlag-, Tasten- und Tretinstrumentarium zur Verfügung hat.

Let’s Improvise!

Bisher fanden 4 externe Aufführungen von Let’s Improvise statt:

  • im Rahmen „MoveYourTown“ am 29.4.17 im Historischen Museum Hannover
  • in der „Tonhalle Hannover“ am 10.6.17 als eigenständige Abendveranstaltung
  • im Rahmen „MoveYourTown“ am 29.4.2018 im Mosaiksaal des Neuen Rathauses
  • als gebuchte Veranstaltung der interaktiven Ausstellung „Klangräume“ am 23.11.18

  

 

726 total views, 3 views today